XX. INTERNATIONALE TAGUNG DES KROATISCHEN DEUTSCHLEHRERVERBANDES

unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Republik Kroatien Prof. Dr. Ivo Josipović und in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Kroatien, dem Österreichischen Kulturforum und der Agentur für Erziehung und Bildung

 

Deutsch in Kroatien, Kroatien in der EU

Unterrichtspraktische und sprachenpolitische Auswirkungen

 

Zagreb, 19. - 21. Oktober 2012

 

19. 10. 2012  National- und Universitätsbibliothek
          

           14.00 – 16.00   Anmeldung der TeilnehmerInnen
           16.00 – 16.45   Begrüßung und Eröffnung

           16.45 – 17.15   Preisverleihung (Jubiläumswettbewerb)

           17.15 – 18.30   Empfang

           18.30 – 20.30   Plenarvorträge 
                                  Prof. Dr. Wilfried Krenn, Universität Graz
                                  Motivierungschancen im Unterricht mit Jugendlichen
                                  Prof. Dr. Siegfried Gehrmann, Fakultät für Lehrerbildung, Zagreb
                                  Europäische Sprachenpolitik und die Zukunft von Deutsch als Fremdsprache (in Kroatien)
 

           21.00               Kulturprogramm – Fatih Cevikkollu, Kabarett (im Goethe Institut)


20. 10. 2012  Fakultät für Elektrotechnik und Informatik, Unska 3
  
           09.00 - 10.45   Plenarvorträge: 
                                 Dr. Brigitte Sorger, Universität Wien
                                 Welche Sprachen fördern wir, welche Sprachen brauchen wir?
                                 Sinn, Chancen, Grenzen und Gefahren der europäischen und nationalen Sprachenpolitik
                                 Snježana Rodek, höhere Lektorin, Universität Zagreb
                                 Fachsprachen in der EU


           10.45 – 11.00  Pause
           11.00 – 12.30   Wahlversammlung

 

                       Philosophische Fakultät

 

           13.00               Bücherausstellung

           13.30 – 14.30   Workshops

                                                         

 

Zeit

Raum

 

Leiter/in

Titel

 
13.30 - 14.30

 

Workshop 1

Primarstufe (Vorschule)

 

Kristina Krezo/Jasminka Čaušević: Deutsch im Kindergarten: Warum und wie?

 

 

Workshop 2

Primarstufe / Sekundarstufe I

 

Ana Šenjug Golub/Ana Petravić: Interkulturelles Lernen in der Grundschule – Vorschläge für den Unterricht

 

 

Workshop 3

Sekundarstufe I /II

 

Božena Žugec: Sprache lernen mit Kunstwerken (Museumspädagogik)

 

 

Workshop 4

Sekundarstufe   I/II   (Grundschulen, Gymnasien/Mittelschulen )

 

Wilfried Krenn: Was hat das mit mir zu tun? (Motivation im DaF-Unterricht)

 

 

Workshop 5

Sekundarstufe II

Gymnasien / Mittelschulen

 

Jasminka Hajpek: Filmsequenzen im Unterricht

 

 

Workshop 6

Hochschulbereich

 

Ljubica Kordić: Juristendeutsch und die Rechtslinguistik in der Hochschulausbildung in Kroatien und Deutschland

Marijeta Djaković/Kristina Djaković: Mehrsprachigkeit im Studium        

 

 

                         14.00 – 16.00      Mittagspause
                         16.00 – 17.00      Workshops 

  

Zeit

Raum

 

Leiter/in

Titel

 
  16.00 -  17.00 

 

Workshop 1

Primarstufe (Vorschule)

 

Suzana Čipčić/Sandra Barešić:

Der kleine Hase auf Europareise

 

Workshop 2

Primarstufe (Vorschule)

 

Neda Roglić/Mira Sporiš: Sprachmagie im Alltag – situationsorientiertes Deutschlernen

 

 

Workshop 3

Primarstufe (Grundschule 1-4)

 

Kristine Petrušić: Aller Anfang ist leicht!

Eine künstlerisch-musische Unterrichtsreihe in verschiedenen methodischen Ansätzen

 

 

Workshop 4

Sekundarstufe I / II

 

Ivana Horvatinčić: Zwischendurch mal .... Landeskunde, Lieder, Spiele, Gedichte

 

 

Workshop 5

Sekundarstufe II

Gymnasien/Mittelschulen

 

Irena Lasić: Entwicklung interkultureller Kompetenz im DaF-Unterricht

 

 

Workshop 6

Hochschulbereich

 

Dragica Bukovčan: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Lernfördernde Funktion der interkulturellen Kompetenz im Fachsprachenunterricht

 

 

 

Workshop 7 (im Goethe Institut)

Sekundarstufe I / II

Die Teilnehmer werden gebeten, ihre Laptops mit WiFi mitzubringen.

 

Ralf Klötzke: Comics im Deutschunterricht

 

 

 

                           17.00 – 17.30      Kaffeepause

 

                           17.30 – 19.00      Freies Forum*

 

                           20.00                  Abendessen

 


21.10.2012 Philosophische Fakultät
    
                           09.30 – 11.00      Plenarvorträge: 
                                                     Dr. Irena Horvatić Čajko
                                                     DaF-Unterricht aus Schülerperspektive
                                                     Dr. Gerald Hühner
                                                     „Knockin' on Heaven's Door“ - Deutsch öffnet Türen 
                                                     Beispiele und Anregungen aus der Praxis
   
                            11.00 – 11.30     Pause

 

                            11.30 – 12.30     Workshops

 

 

    

 

Zeit

Raum

 

Leiter/in

Titel

 
11.30 – 12.30

 

Workshop 1

Primarstufe   (Vorschule)

 

Sibila Dropuljić/Stanka Mičić: Was leuchtet denn ..... im Kindergarten? Kreative und sinnesfördernde Spiele

 

Workshop 2

Primarstufe (Grundschule 1 – 4)

 

Sara Kolar: Kreativer Deutschunterricht

 

Workshop 3

Primarstufe (Grundschule 1 – 4)

 

Tihana Đaković: Kulinarisches im DaF- Unterricht

 

Workshop 4

Sekundarstufe I / II

 

Maja Häusler: Geschichten erzählen – Literatur im Fremdsprachenunterricht

 

Workshop 5

Sekundarstufe II

Mittelschulen

 

Blaženka Abramović: Literatur ima DaF-Unterricht an einer Berufsschule – ist das möglich?

 

 

Workshop 6

Hochschulbereich

 

Darija Omrčen: Didaktisch-methodische Aspekte des DaF-Unterrichts im Konzept europäischer Mehrsprachigkeit – Bereich Sport

 

 

 


                         12.30 – 13.00           Diskussion / Evaluation /Mitteilungen

 

                         13.00                       Abreise der Teilnehmer

 


*Referenten im Freien Forum

 

1.  Božena Žugec / Maja Majnarić: Fortbildungsmöglichkeiten im Rahmen von EU-Programmen
2.  Marina Lovrić: Deutsch im Lehramtsstudium in Zadar – eine Bestandsaufnahme
3.  Ksenija Stojaković: Was können  DeutschlehrerInnen für Deutsch tun?
4. Mirela Landsman Vinković/Azra Pličanić Mesić: Studienbegleitender Deutschunterricht aus Sicht der Deutschlernenden 
5. Benjamin und Lana Hadžić: Zweck und Art des Wörterbuchgebrauchs im Fremdsprachenunterricht
6. Jadranka Anzulović: Von der Gesamtsprache zur Fachsprache
7. Kristine Petrušić: Ich will auch Deutsch lernen! – DaF Unterricht mit leicht bis mittelschwer geistlich Behinderten in Zaprešić
8. Vertreterin des rumänischen Deutschlehrerverbandes: Präsentation der Projekte des rumänischen Verbandes

 

  

Rezervacije u Hotelu International, Zagreb, Miramarska 24, telefon 01 4892 038, fax: 01 6108 700; E-mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it "> This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it do 15.10.2012., obavezno uz naznaku za Stručni skup nastavnika njemačkog jezika. Primaju se isključivo pisane rezervacije.

 

Cijena noćenja s doručkom po osobi u hotelu International u dvokrevetnoj sobi iznosi 325,00 kn, a u jednokrevetnoj sobi 550,00 kn, + 7,00 kn boravišna pristojba po osobi i po danu.

 

Kotizacija za članove Društva iznosi 200,00 kn, a za nečlanove 350,00 kn. Može se uplatiti na žiro-račun Društva 2360000 –11015 19542, (kao svrhu uplate navesti kotizacija za Stručni skup i obavezno ime i prezime) ili prilikom prijave sudionika.

 

Godišnju članarinu za 2012. godinu u iznosu od 100,00 kuna članovi mogu uplatiti isto tako na gornji žiro-račun ili prilikom prijave.

Prijave slati na Agenciju za odgoj i obrazovanje; www.ettaedu.eu do 05.10. 2012. godine

 

 

Molimo sudionike da se prijave za sudjelovanje na radionicama  elektronskom poštom na This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it  radi planiranja broja sudionika i odgovarajućeg prostora za  svaku  radionicu.
Nadalje, molimo članove da potvrde svoj dolazak na zajedničku večeru koja će se povodom proslave godišnjice društva održati u pivnici „Zlatni medo“, Savska c. 56.
Cijena večere s pićem iznosi 80,00 kuna, a uplate će se primati prilikom prijave sudionika.

 

Komponenten des DAF-Unterrichts

XIX. internationale Tagung des Kroatischen Deutschlehrerverbands

 

findet vom 28.- 30.10.2011 in Opatija, Hotel Adriatic, statt

 

THEMA:

 

 

Fremdsprachenunterricht zwischen Anspruch und Wirklichkeit

 

Erzieherische, soziale, sachbezogene, interkulturelle und künstlerische Komponenten des DAF-Unterrichts

Im Rahmen des Themas der diesjährigen Tagung des KDV schlagen wir folgende Fragenkomplexe vor und würden uns über Ihre Beiträge zu diesen Fragestellungen freuen:

1. Welche Erwartungen werden heute an den Fremdsprachenunterricht gestellt? Welche Anforderungen der Gesellschaft soll der FSU berücksichtigen? Wie beeinflussen veränderte gesellschaftliche Werte oder Rollenbilder den FSU? Inwieweit wirkt sich europäischer Integrationsprozess auf Ziele und Inhalte des FSU aus?

2. Welche Ziele und Inhalte des FSU-s geben Bildungspolitiker und Curriculumplaner vor? Inwieweit sind sie im FSU realisierbar und evaluierbar?

3. Welche Erkenntnisse aus den für den FSU relevanten Wissenschaften und Wissenschaftsdisziplinen (Sprachlehr- und -lernforschung, Fremdsprachendidaktik, Linguistik, Literaturwissenschaft, Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie u.a.) sollten stärker als bisher bei der Bestimmung von Zielen und Inhalten des DaF-Unterrichts berücksichtigt werden? Inwieweit gehen Curricula, Lehr-/Lernmaterialien und Testformate auf diese Erkenntnisse ein?

4. Wie sehen die DaF-LehrerInnen ihre Rolle? Verstehen sie ihr Fach als Weg zu einer korrekten Sprachverwendung der Lerner oder sehen sie den FSU als Chance zur Persönlichkeitsentwicklung der Lernenden? Wird der Unterricht primär als Wortschatz- und Grammatikvermittlung oder von Anfang an als Entwicklung der Kommunikationsfähigkeit in der Fremdsprache gestaltet?

5. Welche Kompetenzen außer der sprachbezogenen sollen und können im DaF-Unterricht mitentwickelt werden? Welcher Stellenwert kommt folgenden Bereichen im DaF-Unterricht zu:

    Schlüsselkompetenzen wie Teamarbeit, Kommunikationsbereitschaft, Präsentationsfertigkeiten, Lernen lernen, autonomes Lernen, lebenslanges Lernen, Medienkompetenz
    Erzieherische Komponenten bzw. Entwicklung von positiven Werten wie Toleranz, Altruismus, gesellschaftlicher Engagement, Empathie, Durchhaltevermögen, Arbeitsdisziplin
    Interkulturelle Kompetenz
    Sachfachbezogene Kenntnisse (Integration von Inhalten anderer Schulfächer, bilingualer Unterricht u.Ä.)
    Sprach- und Sprachlernbewusstheit
    Kreativität und künstlerischer Ausdruck in den Bereichen Musik, bildende Kunst, Theater, Literatur, Film u.a.

Wie können diese Bereiche in den DaF-Unterricht integriert werden? Welche Inhalte, Arbeitsformen, Ansätze eigenen sich dafür? Inwieweit überfrachten oder bereichern sie den DaF-Unterricht? Wie ist ihr motivationaler Aspekt einzuschätzen?